Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Messer Magazin Ausgabe 04/2022

6,95

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 134981

Versand , . : Bestellen Sie innerhalb von und Minuten!

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Messer Magazin Ausgabe 04/2022

Alles rund um das Thema Messer

Das Messer Magazin ist die einzige regelmäßige Publikation im deutschsprachigen Teil Europas, die sich ausschließlich mit dem Thema Messer beschäftigt. Dieses Magazin erfasst das gesamte Spektrum verschiedener Messerarten: Vom Jagdmesser über das handgemachte Sammlermesser bis hin zum Küchenmesser. Alle wichtigen Themenbereiche wie die Historie und die Technik des Messers werden ausführlich beschrieben.

Ideal für alle Messerliebhaber!

In dieser Ausgabe lesen Sie:

  • Neues aus der Messerwelt
  • News aus der Messermacher-Gilde
  • Stahl-Check: 12C27
  • Tipps & Tricks: Vernietete Messer reinigen
  • Scharfmacher: Work Sharp Precision Adjust Sharpener
  • Porträt: Messerschmied Goran Mihajlovic
  • Marktübersicht: Klingen kurz vor der 12-cm-Grenze
  • Report: Die erste Knife in Solingen
  • Workshop: Taschenmesser neu zusammenstellen
  • Museumsschätze: Aderlass-Messer

Eigenschaften


ISBN-13: 134981

Verpackungsgewicht: 280 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 28 21 0,5 cm

6,95

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 134981

Versand , . : Bestellen Sie innerhalb von und Minuten!

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Noch sind keine Bewertungen vorhanden.

Das große Erwachen

Das große Erwachen

Wie wir die Pläne des Tiefen Staates zur Kontrolle der Menschheit zum Scheitern bringen!

Die Globalisten haben unsere Zukunft bereits durchgeplant. Sie wollen sie so gestalten, dass wir von ihren giftigen Chemikalien, Medikamenten und Impfstoffen krank werden. Sie stellen sich eine dystopische Welt der Zensur, der Sozialkredit-Ratings und der digitalen Währungen vor, eine Zukunft aus winzigen Häusern und fleischlosen Mahlzeiten, eine Zukunft, in der die »nutzlosen Esser« an die virtuelle Realität angeschlossen sind und in der man ihnen Halluzinogene verabreicht, sodass sie sich nicht mehr gegen ihre politischen Herren auflehnen.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT