Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Das Bill-Gates-Problem

Tim Schwab

29,00

Verlag: S. Fischer

Gebunden, 592 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 137961

Versand , . : Bestellen Sie innerhalb von und Minuten!

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Das Bill-Gates-Problem

»Bill Gates ist ein Problem für die Demokratie«

Tim Schwab räumt mit dem Bild von Bill Gates als Wohltäter auf und liefert ein überzeugendes Gegennarrativ, das zeigt: Gates zieht nicht nur finanziellen Nutzen aus seiner Stiftung, sondern übt durch sie auf undemokratische Weise enorme Macht aus. Und das, ohne dafür Rechenschaft ablegen zu müssen. Eine längst überfällige kritische Darstellung von Bill Gates und dem undurchsichtigen Wirken seiner Stiftung.

»Eine fundamental antidemokratische Figur«

Der Imagewechsel von einem der gefürchtetsten Tech-Module zum weltverbessernden Gutmenschen ist Bill Gates mit Bravour gelungen. Doch der wahre Gates, schreibt Schwab, sei nach wie vor ein »machthungriger, narzisstischer Kontrollfreak«, und die sich ausbreitende Bill and Melinda Gates Foundation sei kaum mehr als ein Vehikel, mit dem er in weit größerem Umfang Einfluss anhäufen und ausüben könne, als es ihm als bloßer milliardenschwerer Software-Mogul möglich wäre. »Sie ist zutiefst undemokratisch und zementiert die Ungleichheit«, argumentiert Schwab.

Eine Neubewertung des mächtigsten Menschenfreundes der Welt ist also längst überfällig.

»Wenn die nächste Pandemie kommt, sollten wir nicht auf Bill Gates hören.«

»Er ist noch immer der gleiche Grobian und Monopolist, der er bei Microsoft war, und das sieht man auch in der Stiftung«, legt Schwab im Interview mit der FAZ nach. Auch in Sachen »Pandemie« hat der Journalist eine dezidierte Meinung: »Die Gates-Stiftung hat in jeder Phase der Pandemie Dinge falsch eingeschätzt und Strategien gewählt, die nicht wirklich funktioniert haben. Ich denke, wenn die nächste Pandemie kommt, sollten wir nicht auf Bill Gates hören.«

Und Schwab fragt sich: »Wenn er sich mit einem Monster wie Jeffrey Epstein einlässt, wozu ist er dann sonst noch bereit? Ich finde, das wirft wichtige Fragen auf, wer Bill Gates ist.«

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: S. Fischer

ISBN-13: 9783103971651

Infos: Gebunden, 592 Seiten

Verpackungsgewicht: 827 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 21,5 14 4,7 cm

29,00

Verlag: S. Fischer

Gebunden, 592 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 137961

Versand , . : Bestellen Sie innerhalb von und Minuten!

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Noch sind keine Bewertungen vorhanden.

Farm der Tiere

Farm der Tiere

»Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.« George Orwells zeitloser Roman ist aktueller denn je. Er ist eine knallharte und beißende Satire auf den blinden Marsch einer unterdrückten Gesellschaft in Richtung Totalitarismus. Heute wird auf erschütternde Weise klar, dass, wo immer und wann immer die Freiheit angegriffen und bedroht wird, unter welchem Banner auch immer, George Orwells Meisterwerk eine Bedeutung und eine Botschaft hat, die aktueller ist denn je.

Zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT