Kauf auf Rechnung
Ohne Versandkosten innerhalb Europas
Über 2 Mio. Artikel sind für Sie lieferbar
Merkliste
zur Kasse
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich Österreich

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}

Die Liebesnacht des Dichters Tiret

Richard K. Breuer

Mosaik der französischen Revolution - Band I - Mirabeau - 1788

9,90

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Breuer, Richard K.

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 5-6 Tagen

Artikelnummer: B0194756

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Die Liebesnacht des Dichters Tiret

Sommer 1788. Als der Gelehrte Aleksander Mickiewicz sich in die schöne Madeleine, Tochter eines polnischen Aristokraten, verliebt, ahnt er noch nichts von den mysteriösen Umständen seiner Herkunft und von den Ereignissen, die ihn bald unversehens in die politischen Umbrüche hineinziehen werden. In Begleitung des geheimnisvollen, zuweilen verschrobenen Marquis d'Angélique begibt er sich auf eine gefährliche Reise nach Frankreich und begegnet dem genialen Vordenker der Revolution Graf Mirabeau und weiteren historischen Personen wie Frédéric Baron von Dietrich, Antoine Barnave, Grondel, Gräfin La Guyomarais, Manduit, Gräfin de la Fonchais und Prinzessin Lubomirska. Seine Welt beginnt, am Vorabend der Revolution aus den Fugen zu geraten. weitere Information: http://www.tiret.1668.cc

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Breuer, Richard K.

ISBN-13: 9783950249811

ISBN-10: 3950249818

Dateityp: PB

Erscheinungsdatum: 29.02.2008

Produktform: Softcover

Auflage: 1., Aufl.

Gewicht: 220 Gramm

Größe (LxBxH): 12.50 18.80 cm

9,90

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Breuer, Richard K.

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 5-6 Tagen

Artikelnummer: B0194756

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
 
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Noch sind keine Bewertungen vorhanden.

Im Grunde böse

Im Grunde böse


»Bösartigkeit jenseits aller menschlichen Vorstellungskraft«
In Im Grunde böse geht es darum, wie wir an den erschütternden zivilisatorischen Scheideweg gelangt sind, an dem wir uns heute befinden.

Mehr Informationen
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT