Logo

 

Deutschland im Blaulicht

Tania Kambouri

Deutschland im Blaulicht

Paperback, 224 Seiten
Artikelnummer : 122622

Preis: 14,99 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Express-Lieferung innerhalb Deutschlands Versand ins außereuropäische Ausland.

Lieferstatus: kurzfristig lieferbar Gewicht: 290.00 Gramm

Beschreibung

Der Notruf einer Polizistin

»Tania Kambouri ist eine mutige Frau. Nicht nur, dass es zum Tagesgeschäft der 32-jährigen Streifenpolizistin gehört, sich mit arabischen Familienclans und Intensivtätern herumzuschlagen. Mit ihrem Buch legt die Beamtin auch den Finger in die Wunde ihrer politisch korrekten Vorgesetzten. Die Polizeikommissarin aus Bochum geht mit straffälligen Migranten und besonders mit muslimischen Einwanderern hart ins Gericht. In einer Zeit, da Hunderttausende muslimische Männer alsbald aus den Flüchtlingslagern in die Städte strömen werden, ist das Buch an beklemmender Aktualität nicht zu schlagen. Nach der Lektüre von Deutschland im Blaulicht. Notruf einer Polizistin wird einem schlagartig bewusst, wie dramatisch sich unsere Gesellschaft in nächster Zukunft verändern wird.

>Verpiss dich, du Schlampe<, Beleidigungen wie diese erlebt sie beinahe täglich, meist in gebrochenem Deutsch hervorgebracht und begleitet von aggressiver Körpersprache und einer verächtlichen Mimik. Der mangelnde Respekt vor der Polizei im Allgemeinen und im Besonderen vor Frauen in Uniform wird an diesem Beispiel greifbar. In den Problemvierteln und den No-go-Areas der Großstädte herrschen muslimische Männer, die ihr antiquiertes Welt- und Frauenbild in Deutschland auch mit Gewalt verbreiten. Die Beamtin mit griechischen Wurzeln schildert in ihrem Buch erschreckende Szenen.

Dort wird sie aufs Übelste angemacht, provoziert und angegangen. Sie und ihre Kollegen sind in diesen Straßen einem wütenden Mob hilflos ausgeliefert, da sie sich stets in der Unterzahl befinden. Erst kürzlich wurde sie verletzt. Bei einer Personenkontrolle wurde ihr mit der Faust ins Gesicht geschlagen. Frau Kambouri erlitt eine schmerzhafte Einblutung im Auge.

Die sympathische Polizistin möchte hingegen nicht mal als mutig bezeichnet werden. >Ich erzähle einfach nur, was ich wirklich erlebe<, sagt sie. Und dies ist erschreckend.

Der wahre Polizeialltag, abseits von Sozialromantik und Multikulti-Utopisten.

Das packende Sachbuch ist ein Tabubruch und sollte daher Pflichtlektüre für jeden mündigen Bürger sein.« Stefan Schubert

Kopp Verlag e.K. • Bertha-Benz-Str. 10 • 72108 Rottenburg a. N.
Tel. (0 74 72) 98 06 10 • Fax (0 74 72) 98 06 11
www.kopp-verlag.de • info@kopp-verlag.de

Jetzt drucken