Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Kriminalgeschichte des Christentums Band 2: Die Spätantike

Karlheinz Deschner

5,99 24,00 €

Sie sparen: 18,01 € (75%)

frühere Preisbindung aufgehoben

Verlag: Rowohlt

Gebunden, 677 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 136477

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Kriminalgeschichte des Christentums Band 2: Die Spätantike

Das dunkle Kapitel der Kirchengeschichte kompromisslos kritisch ausgeleuchtet

Karlheinz Deschners Kriminalgeschichte des Christentums präsentiert auf etwa 6000 Seiten in zehn Bänden eine einzigartige Forschungsarbeit. In insgesamt rund 350.000 Exemplaren verbreitet, zählt sie zu den bedeutendsten kirchen- und religionskritischen Werken der Weltliteratur.

»Ich schreibe eine Geschichte des Verbrechens in der ganzen Breite des staatlichen, kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens der Christenheit.« Karlheinz Deschner

Der Kriminalhistoriker bringt besonders das zur Sprache was die offizielle kirchliche Lesart geflissentlich verharmlost oder gar verschweigt. Die zeitgenössischen Theologen wussten derlei Gewalt mit grotesken Kommentaren zu legitimieren, wenn sie etwa von »Liebe in fremder Gestalt« sprachen oder die Kreuzzüge als göttliche Taten feierten. Deschner schreibt, mitunter in sarkastischem Unterton, als aufklärerischer Humanist, der daran Anstoß nimmt, dass das sich als Liebesreligion wähnende Christentum eine Unmenge von Verbrechen begangen hat. Mit seiner Kriminalgeschichte hat Deschner ein alternatives Standardwerk geschaffen, das den Leser ungeschminkt hinter die Kulissen schauen lässt. Damit entlarvt er die herkömmliche Kirchengeschichtsschreibung, die noch immer unter apologetischen Vorzeichen steht.

»Deschner ist der wohl kompromissloseste Autor und Denker im deutschsprachigen Raum.« Die Weltwoche, Zürich

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Rowohlt

ISBN-13: 9783498012779

Infos: Gebunden, 677 Seiten

Verpackungsgewicht: 915 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 22 15,5 4,5 cm

5,99 24,00 €

Sie sparen: 18,01 € (75%)

frühere Preisbindung aufgehoben

Verlag: Rowohlt

Gebunden, 677 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 136477

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Noch sind keine Bewertungen vorhanden.

Plünderland: Wie der Staat die Deutschen arm macht - und bald sogar völlig ruinieren wird

Plünderland: Wie der Staat die Deutschen arm macht - und bald sogar völlig ruinieren wird

Plünderland: Wie der Staat die Deutschen arm macht - und bald sogar völlig ruinieren wird Das Schwarzbuch der Ausplünderung Deutschlands - faktenkompakt und aktuell wie kein anderes Buch zur Lage der Nation Das »reiche Deutschland« ist ein Märchen!

Haben auch Sie sich schon einmal gewundert, warum Sie ständig arbeiten, aber trotzdem auf keinen grünen Zweig kommen? Politik und Mainstream-Medien behaupten immer wieder, Deutschland wäre ein »reiches Land«. Doch in Wirklichkeit gehört der deutsche Bürger in Europa zu den Ärmsten, obwohl wir die stärkste Wirtschaft haben und am härtesten arbeiten.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT