Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Homosexualität in der Holocaustliteratur - Mängelartikel

Angelika Niere

39,99 72,25 €

Sie sparen: 32,26 € (45%)

Mängelexemplar

Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Hardcover, 320 Seiten

Lieferstatus: Nur noch wenige Stück auf Lager

Artikelnummer: M06831

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Homosexualität in der Holocaustliteratur - Mängelartikel

Mängelartikel - Cover leicht beschädigt

Wer stellt Homosexualität innerhalb der Holocaustliteratur wann dar? Welche literarischen Strategien kommen zum Einsatz, wenn die Autoren und Autorinnen Homosexualität in ihren Texten ausgestalten, und welche Funktion erfüllen diese Darstellungen? Die Bearbeitung dieser Fragen ist nicht nur als Grundlagenbeitrag zu Gay Studies und Holocaustliteraturforschung von Interesse. Homosexualität wird auch im Schreiben über den Holocaust von Autorinnen und Autoren jeglicher Couleur ungeachtet ihrer sexuellen Orientierung inszeniert. Diese Publikation untersucht, welche narrativen Funktionen diese häufig kurzen, doch zahlreichen Erwähnungen erfüllen und welche Einblicke in die Prozesse der Textentstehung und -wirkung dadurch ermöglicht werden.

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

ISBN-13: M06831

Infos: Hardcover, 320 Seiten

Verpackungsgewicht: 484 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 21 14,8 2,5 cm

39,99 72,25 €

Sie sparen: 32,26 € (45%)

Mängelexemplar

Verlag: Peter Lang GmbH, Internationaler Verlag der Wissenschaften

Hardcover, 320 Seiten

Lieferstatus: Nur noch wenige Stück auf Lager

Artikelnummer: M06831

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Noch sind keine Bewertungen vorhanden.

Freie Waffen für den Eigenschutz

Freie Waffen für den Eigenschutz

Deutschland ist unsicherer denn je, und das nicht nur für Frauen!

Wir befinden uns in einem Zeitalter des fortschreitenden Zerfalls der inneren Sicherheit. Es tummeln sich so viele Kriminelle auf unseren Straßen wie nie zuvor. Und das Ende der Fahnenstange ist noch lange nicht erreicht. Wenn der Staat seinen Aufgaben nicht mehr nachkommt und man Angriffe auf Leib und Leben befürchten muss, dann ist es an der Zeit, sich selbst zu schützen. Genau das kann man mit freien Waffen, die dabei helfen, sich adäquat zu verteidigen.

Jetzt zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT