Logo ohne Versandkosten innerhalb Europas

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}
Hirntod - Organspende

Teilen

Hirntod - Organspende_small

Hirntod - Organspende

Regina Breul

14,95

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Paperback, 158 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 131067

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Hirntod - Organspende

Organspende - die bedrückende Wahrheit

Für kaum ein anderes bioethisches Thema wird von verschiedenen Stellen so massiv Werbung betrieben wie für die Organspende. Mit oft fragwürdigen Methoden wird für die Bereitschaft zur Zustimmung einer Organentnahme nach dem sogenannten »Hirntod« geworben.

Im Gespräch mit dem renommierten Juristen Prof. Dr. Wolfgang Waldstein will Frau Dr. Regina Breul umfassend über die andere Seite der Transplantationsmedizin informieren, insbesondere über das umstrittene Hirntodkriterium zur Todesfeststellung.

»Heute bedarf es mindestens zweier Ärzte, die nach umfänglichen Untersuchungen den >neuen Tod<, den Hirntod, bescheinigen müssen. Damit kann aber der Hirntote noch nicht beerdigt werden, denn der gesamte Körper lebt ja noch. Dass der Hirntod niemals als Tod anerkannt werden dürfte, beweist eine ganz einfache Tatsache: Nicht wenige als hirntot erklärte Patienten wurden wieder vollständig gesund. Darüber berichtet der Katholik und Jurist Prof. Dr. Wolfgang Waldstein in dem Buch Hirntod - Organspende. Er schildert mehrere Fälle von sogenannten Hirntoten, bei denen die Angehörigen sich weigerten, den Körper für eine Organentnahme freizugeben. Nach Wochen, manchmal Monaten, waren diese >Toten< dann wieder quicklebendig. Der Hirntote im Bett einer Intensivstation ist nicht - besser: noch nicht -tot. Erst bei einer Organentnahme auf dem Operationstisch würde er wirklich sterben.

Es ist eine unfassbare Hochmütigkeit und Selbstherrlichkeit, wenn sich der Mensch anmaßt, über Leben und Tod zu entscheiden. Aber genau das tun die Transplantations-Mediziner. Sie erklären einen Menschen, der noch lebt, für tot und töten einen Menschen, der noch lebt. Wie abartig dieses ist, zeigt auch der Aspekt, dass Transplantationen ein Riesengeschäft sind. Für Organtransplantationen gehen für alle Beteiligten fünfstellige Summen >über den Tisch<. Damit ein Organempfänger das transplantierte Organ nicht abstößt, muss er pro Jahr (!) Medikamente im Wert von zum Teil über 100 000 Euro einnehmen.

Eigenschaften


ISBN-13 : 9783981594355

Infos: Paperback, 158 Seiten

Gewicht: 213 Gramm

Größe (LxBxH): 20,6 13,8 1,3 cm

14,95

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Paperback, 158 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 131067

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Stimmen zum Buch
TOPIC

»Von daher erklärt sich auch, dass sich Transplantations-Mediziner juristisch massiv gegen Kritiker wehren, weil es um viel Geld geht.«
TOPIC

 
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Nach oben