Kauf auf Rechnung
Ohne Versandkosten innerhalb Europas
Über 2 Mio. Artikel sind für Sie lieferbar
Merkliste
zur Kasse
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich Österreich

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}

EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

(33)

1.548,00 1.799,00 €

Sie sparen: 251,00 € (14%)

Versandkostenfrei inkl. MwSt.

Lieferstatus: leider ausverkauft

Aus logistischen Gründen wird dieser Artikel einzeln an Sie versendet.

Artikelnummer: 134272

leider ausverkauft
  • Versandkostenfrei inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Passendes Zubehör
EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W

Die EcoFlow DELTA  Powerstation mit Solarpanel setzt neue Maßstäbe bei batteriegespeisten Stromgeneratoren

An diese Powerstation kann eine Vielzahl von Geräten angeschlossen werden,
welche überall und stundenlang mit Strom versorgt werden. Sie hat eine enorme Akkukapazität von 1260 Wh. Ein 100-Watt-Gerät kann damit etwas länger als 12 Stunden betrieben werden.

Dank patentierter EcoFlow X-Stream-Technologie kann die EcoFlow DELTA 10-mal schneller aufgeladen werden als herkömmliche tragbare Powerstations. Die Aufladung an der Steckdose von 0 auf 80 Prozent erfolgt in weniger als einer Stunde, die vollständige Ladung benötigt maximal 2 Stunden.

Der integrierte Wechselrichter hat eine Dauerleistung von 1800 Watt und erzeugt eine reine Sinuswelle. Es können also auch empfindliche Geräte damit betrieben werden sowie nahezu alle Haushaltsgeräte und Elektrowerkzeuge.

Die Powerstation ist mit 4 Netzsteckdosen, 4 USB-Standard-Ausgängen, 2 USB-C-Ausgängen und einem 12-Volt-Kfz-Anschluss ausgestattet. Somit können Sie 11 Geräte gleichzeitig laden oder betreiben, sodass Sie sich auch unterwegs ganz wie zu Hause fühlen.

Das mitgelieferte EcoFlow 160-Watt-Solarpanel ist darauf ausgelegt, in Kombination mit der EcoFlow Powerstation jederzeit maximale Leistung zu erzeugen. Das kompakte Solarpanel ist trag- und faltbar und wiegt nur 7 Kilogramm. Ob Camping oder Outdoor-Aktivitäten: Klappen Sie das Solarmodul einfach auf und speichern Sie schon in wenigen Sekunden Solarenergie in der Powerstation. Das Solarmodul hat einen hohen Wirkungsgrad von 21 bis 22 Prozent. Der intelligente Algorithmus des EcoFlow MPPT-Ladereglers sorgt dabei für eine bestmögliche Effizienz auch unter widrigen Wetterverhältnissen.

Die mitgelieferte Tasche bietet optimalen Schutz für das Solarmodul während des Transports und kann mit der integrierten Stütze auch zur Aufstellung des Solarpanels genutzt werden. Dieses System lässt eine individuelle Ausrichtung des Solarmoduls in jede beliebige Richtung und jedem Winkel zu.

Dadurch ist dieses Set auch hervorragend als Vorsorge für einen Blackout geeignet. Besonders hervorzuheben sind dabei der fast geräuschlose Betrieb und die Möglichkeit der Verwendung in Innenräumen.


EcoFlow DELTA Powerstation

Maße:
40 × 21 × 27 cm
Gewicht: ca. 14 kg
Kapazität: 1260 Wh

Akku-Zelltyp: Lithium-Ionen

Ausgänge
Anschlüsse gesamt:
11
AC-Ausgang: 4, 1800 W gesamt (Spitze 3300 W) 220-240 V AC (50 Hz/60 Hz)
USB-A-Ausgang: 2, max. 12 W pro Anschluss, 5 V DC, 2,4 A
USB-A-Schnellladung: 2, max. 18 W pro Anschluss, 5 V, 2,4 A/9 V, 2 A/12 V, 1,5 A
USB-C-Ausgang: 2, max. 60 W pro Anschluss, 5 V/9 V/12 V/15 V/20 V DC, 3 A
Ausgang für Auto: max. 108,8 W, 13,6 V DC, 8 A

Eingänge
AC-Ladeeingangsspannung: 220-240 V AC (50 Hz/60 Hz)
AC-Ladeeingangsleistung: X-Stream-Ladung max. 1200 W
Solarladeeingang: 400 W, 10-65 V DC, max. 10 A
Kfz-Ladeeingang: 12 V/24 V DC, max. 8 A

Aufladen an Wandsteckdose: max. 1200 W
Ladedauer an Wandsteckdose: 1,6 Stunden

EcoFlow-App: Nein


EcoFlow Solarpanel 160 W

Maße (entfaltet): 68 × 157 × 2,4 cm
Maße (gefaltet): 68 × 42 × 2,4 cm
Gewicht: ca. 7 kg, Solarmodul ca. 5 kg
Nennleistung: 160 W (± 5 W)*
Leerlaufspannung: 21,4 V (Vmp: 18,2 V)
Kurzschlussstrom: 9,6 A (Imp: 8,8 A)
Effizienz: 21-22 %
Steckertyp: MC4-Solaranschluss an XT60: 1000 V (max.), bis zu 12 A (max.)
Zellentyp: monokristallines Silizium
Schutzklasse: IP67

* Die Nennleistung wird unter Standardtestbedingungen getestet: 1000 W/m2, 1,5 AM, 25 °C

Lieferumfang: EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Tasche, EcoFlow Solarpanel 160 W mit Schutztasche, Verbindungskabel, deutsche Bedienungsanleitung

Die DELTA unterstützt drei Lademethoden: das Laden an der Steckdose, das Laden am 12-V-Autoanschluss und das Solarladen, die allesamt wie folgt erwähnt werden:
1. Steckdose:
Spannung des AC-Ladeeingangs: AC 220-240 V (50 Hz/60 Hz), Strom: 10 A
(Gilt für Europa, Großbritannien, Neuseeland, China und andere Länder oder Regionen)
AC-Ladeeingangsleistung: X-Stream Supercharge 1200 W (maximal)
X-Stream Supercharge Ladezeit: 1 Stunde 0-80 %, 1,6 Stunden 0-100 %
2. Aufladen mit 12-V-Autoanschluss:
Eingang des Autoladegeräts: 12 V/24 V, DC 8 A (maximal)
Ladezeit: 10 Stunden
3. Aufladen mit Solarpanel:
Solarladeeingang 400 W 10-65 V, DC 10 A (maximal)
Ladezeit: 4-8 Stunden (110 W x 4 in Reihe)
Ladezeit: 3,5-7 Stunden (160 W x 3)
1. Wenn die Temperatur zu hoch ist, schalten Sie die Maschine aus oder stoppen Sie die Ladung und lassen die DELTA einige Zeit abkühlen.
2. Wenn die Temperatur zu niedrig ist, stellen Sie die DELTA an einem Ort mit hoher Umgebungstemperatur oder mit Elektrogeräten auf. Um das Gerät für eine Weile zu entladen, lassen Sie den Akku vor dem Laden aufheizen.
3. Die Ladeleistung der Maschine hängt vom Status der Batterie ab. Wenn das Gerät mit dem Laden bei 0 % beginnt oder kurz vor dem vollständigen Aufladen steht, ist es normal, dass die Ladeleistung geringer wird.
Führen Sie eine SOC-Kalibrierung durch, führen Sie dabei einen vollständigen Lade- und Entladezyklus durch und versuchen Sie dann zu sehen, ob während des Ladevorgangs das Springen erneut angezeigt wird. Wenn es immer noch auftritt, stellen Sie bitte ein Video zur Verfügung, in dem der Fehler erklärt wird, und wenden Sie sich an den Kundendienst.
Ja, die DELTA unterstützt das Laden und Entladen beim Laden in Fahrzeugen, Solarmodulen usw. Wenn der Akku des Geräts jedoch schwach oder fast leer ist, ist es am besten, während des Ladens an den Solarpanels oder am Bordnetz eines Fahrzeugs keinen Strom zu verbrauchen. Wenn zu diesem Zeitpunkt die Eingangsleistung kleiner oder gleich der Ausgangsleistung ist, verbraucht das Gerät weiterhin Strom, was zu Stromverlust und schließlich zu einer Beschädigung der Batterie führen kann.
Nein, die DELTA unterstützt derzeit nur einen separaten Anschluss zum Aufladen.
Führen Sie eine SOC-Kalibrierung durch, führen Sie dabei einen vollständigen Lade- und Entladezyklus durch.
Abgesehen von Hausnetz, Autoladegerät und Solarpanel können Sie die DELTA auch mit einem Generator oder Wechselrichter aufladen, solange dieser 220-240 V (50 Hz/60 Hz) Wechselstrom liefern und Sinuswellen über den Wechselstromausgang der DELTA ausgeben kann. Während des Ladens der DELTA mit Wechselstrom sollten Sie sicherstellen, dass die Stromnetz-Eingangsleistung höher als 1500 Watt ist.
1. Die Ladetemperatur ist zu hoch. Die Ladetemperatur der DELTA liegt zwischen 0 und 45 . Wenn Sie die DELTA längere Zeit mit Geräten mit hoher Wattleistung verwendet haben, laden Sie sie bitte auf, nachdem sie abgekühlt ist.
2. Die Ladetemperatur ist zu niedrig. Die Ladetemperatur der DELTA liegt zwischen 0 und 45 . Wenn die Umgebungstemperatur zu niedrig und die Zellentemperatur niedriger als 0 ist, bringen Sie die DELTA bitte an einen wärmeren Ort.
3. Die Ladespannung oder der Ladestrom ist zu niedrig. Bitte laden Sie das Gerät gemäß dem in Frage 1 angegebenen Ladestandard auf.
4. Ändern Sie die Lademethode oder das Kabel. Wenn beispielsweise das Solarladen nicht funktioniert, das Autoladen jedoch schon, dann bedeutet dies, dass das Solarmodul oder das MC4-Kabel defekt ist. Sie können versuchen, die DELTA erneut mit einem anderen MC4-Kabel oder Solarmodul aufzuladen.
5. Wenn alle oben genannten Lösungen Ihr Problem nicht lösen können, wenden Sie sich bitte an den EcoFlow-Kundendienst und stellen Sie ein Video Ihres Ladeproblems zur Verfügung.
Das Symbol LADEZEIT, das Ausrufezeichensymbol und das Symbol ÜBERLASTUNG blinken zusammen auf dem Ladeüberlastungsbildschirm.
1. Überprüfen Sie, ob der Eingangsstrom zu groß ist. Wenn bestätigt wird, dass kein Problem vorliegt, starten Sie das Gerät erneut und versuchen es aufzuladen.
2. Tritt die Überlastung erneut auf, wenden Sie sich bitte an den Kundendienst.
Die Ladelogik von DELTA besteht darin, dass die Akkustandsanzeige zuerst auf 100 % schaltet, während es noch eine Weile weiterlädt, bis es wirklich voll geladen ist.
Die DELTA unterstützt Steckdosen-Ausgänge, USB-Ausgänge und den Autoladegerät-Ausgang, das sind insgesamt 3 Ausgabemethoden, die insgesamt 11 Ausgangsports bieten:
AC-Ausgang (reine Sinuswelle):
Menge: 4
AC-Ausgangsleistung: Nennleistung 1800 W, Spitzenwert 3300 W, 220 V, AC 50 Hz
Intelligentes Wechselrichtersystem: X-BOOST unterstützt 2400-3000-Watt-Geräte
USB-A-Anschluss:
Menge: 2
Parameter: 12 W, 5 V, DC 2,4 A
USB-A-Schnellladeanschluss:
Menge: 2
Parameter: 28 Watt, 5-12 V, DC 2,4 A (maximal)
Typ-C-Anschluss:
Menge: 2
Parameter: 100 Watt, 5-20 V, DC 5 A (maximal)
Autoladeanschluss:
Menge: 1
Parameter: 108,8 Watt, 13,6 V, DC 8 A (maximal)
Unterstützt werden Geräte innerhalb des Standard-Ausgangsleistungsbereichs. Bitte prüfen Sie die Nenneingangsleistung des Gerätes, das Sie mit Strom versorgen wollen auch über die Bedienungsanleitung oder das Typenschild . Beachten Sie, dass die Startleistung (der Einschaltstrom) und die tatsächliche Leistung verschiedener Produktmarken unterschiedlich sind und es von der tatsächlichen Messung abhängt, ob sie unterstützt werden kann.
1. Wenn Sie Ihre Geräte über Gleichstrom-Autoladung oder Wechselstromladung mit Strom versorgen, überprüfen Sie bitte, ob der DC-Netzschalter/AC-Netzschalter eingeschaltet ist. Die jeweiligen Steckdosen müssen zusätzlich zum Hauptschalter der DELTA separat aktiviert werden, damit sie Strom abgeben.
2. Wenn der Ausgang immer noch ausfällt, sobald der jeweilige DC-Netzschalter/AC-Netzschalter eingeschaltet ist, überprüfen Sie bitte, ob die Ausgangsleistung der DELTA die Ladeleistungsanforderungen Ihrer Geräte erfüllen kann.
3. Die Ladeleistung wird nicht angezeigt, wenn die DC/AC-Leistung weniger als 1 Watt beträgt, aber das Gerät lädt tatsächlich. Sie können versuchen, ein anderes Gerät mit der DELTA aufzuladen.
4. Im Falle eines Überlastschutzalarms auf dem LCD-Bildschirm, der anzeigt, dass die Ladeleistung zu hoch ist, schalten Sie die DELTA bitte aus und kühlen sie für eine Weile ab oder tauschen Sie das überlastete Gerät gegen eines mit geringem Stromverbrauch aus, um es erneut zu versuchen . (Fahren Sie die DELTA herunter und starten Sie sie neu, nachdem Sie sie 30 Minuten lang abgekühlt haben. Wenn die Alarmmeldung nach dem Neustart nicht verschwindet, nehmen Sie ein Video auf und senden Sie es an den EcoFlow-Kundendienst.)
5. Der Netzschalter schaltet sich nach 12 Stunden Leerlauf automatisch aus. In diesem Fall müssen Sie das Gerät erneut einschalten.
Da die Leistung jedes Elektrogeräts unterschiedlich ist, beträgt die Entladungseffizienz der DELTA weniger als 100 %. Daher kann die tatsächliche Nutzungszeit von Elektrogeräten kürzer sein als die theoretische Zeit. Die Entladungseffizienz sollte basierend auf der tatsächlichen Leistung Ihrer Geräte berechnet werden. Bei Fragen geben Sie bitte die technischen Daten Ihrer Geräte zur Berechnung an den EcoFlow-Kundendienst weiter.
1. Überprüfen Sie, ob elektrische Hochleistungsgeräte angeschlossen sind. Die Batteriekapazität der DELTA beträgt 1260 Wattstunden. Wenn die Leistung der angeschlossenen Elektrogeräte 1260 Watt beträgt, ist die Batterie der DELTA normalerweise in etwa 1 Stunde leer.
2. Sie können den Akku auf 0 % entladen und auf 100 % aufladen, um den SOC zu kalibrieren.
3. Wenn die DELTA nicht benutzt wird, müssen die jeweiligen AC/DC Steckdosenschalter ausgeschaltet werden.
1. Überprüfen Sie, in welcher Raumtemperatur sich das Gerät befindet. Wenn es sich in einer Umgebung mit niedriger Temperatur befindet, platzieren Sie es zur Verwendung in einer Umgebung mit Zimmertemperatur.
2. Sie können den Akku auf 0 % entladen und auf 100 % aufladen, um den SoC (State of Charge) zu kalibrieren.
AC-Ausgangsüberlastung: Das AC-Symbol erscheint auf dem Bildschirm und das ÜBERLAST-Symbol blinkt
1. Im EPS-Modus beträgt die von uns unterstützte maximale Leistung 2200 Watt. Bestätigen Sie, ob sich das Leistungsgerät innerhalb dieses Bereichs befindet.
2. Wenn das Gerät mit sofortigem Stromverbrauch überlastet ist, kann es nicht laufen.
DC-Ausgangsüberlastung: Das USB-Symbol und das Überlastungssymbol blinken zusammen auf dem Bildschirm.
1. Bei Überlastung des DC-Autoladegerätausgangs bestätigen Sie, ob die Stromstärke des zu ladenden Gerätes unterhalb von 8 A liegt. Liegt die Stromstärke höher, führt dies zu einer Überlastung und kann sogar zum Brand des Autoladeanschlusses führen.
2. Wenn eine Ausgangsüberlastung der DC-USB-Typ-C-Schnittstelle vorliegt, überprüfen Sie, ob das Leistungsgerät innerhalb der Stromgrenze der Schnittstelle liegt.
1. Bestätigen Sie, ob der DC-Schalter eingeschaltet ist und ob das Licht des DC-Schalters nach dem Einschalten immer leuchtet.
2. Wechseln Sie zu einem anderen USB-A-Anschluss, versuchen Sie, eine Verbindung zu anderen USB-Anschlüssen wie USB-C herzustellen und bestätigen Sie, ob es sich nur um das Problem eines einzelnen Anschlusses handelt.
3. Ersetzen Sie das USB-Kabel, um zu bestätigen, ob das Kabel defekt ist.
4. Wenn nach den oben genannten Methoden keine Ausgabe vom USB-Anschluss erfolgt, stellen Sie ein Video bereit, in dem der Fehler erklärt wird, und wenden Sie sich an den Kundendienst.
1. Wenn die Glühbirne beim Einschalten nur gelegentlich flackert, kann dies durch eine plötzliche Schwankung der Ladespannung verursacht werden. In diesem Fall wird die normale Produktnutzung nicht beeinträchtigt.
2. Wenn die Glühbirne ständig flackert, können Sie sie durch eine neue ersetzen. Wenn das Problem nach dem Auswechseln einer neuen Glühlbirne, die den Ladestandards der DELTA entspricht, weiterhin besteht, können Sie sich an den EcoFlow-Kundendienst wenden und das flackernde Video und die Ladespezifikationen der Glühbirne bereitstellen.
Bitte schließen Sie Lautsprecher anderer Marken an, um zu prüfen, ob das Rauschen noch vorhanden ist. Die EMV-Verträglichkeit einiger Lautsprecher ist nicht gut genug. Es liegt am Lautsprecher, nicht an der DELTA. Wenn das Geräusch nach dem Austausch des Lautsprechers weiterhin besteht, erstellen Sie bitte ein Video, das den Fehler zeigt, und wenden Sie sich an den Kundendienst.
Wenn der Kühlschrank an den 12-V-Autoladeanschluss angeschlossen ist, schalten sich die DC- und AC-Tasten aus. Ein Kühlschrank arbeitet immer in Intervallen. Da der Kühlschrank eine Weile arbeitet und dann im Standby-Modus ist, ist die Standby-Leistung zu niedrig, um von der DELTA erkannt zu werden. Die DELTA schaltet sich also automatisch nach 30 Minuten mit geringer Leistung aus. Bitte schalten Sie die DC-Taste an, wenn Sie den Kühlschrank über diesen Anschluss verwenden.
Überprüfen Sie, ob das Gerät gerade vollständig aufgeladen ist, ob das Gerät gerade vollständig aufgeladen wurde, ob die Umgebungstemperatur zu hoch ist, die Lüftergeschwindigkeit zu hoch ist und der Ton möglicherweise laut ist. Der Lüfter dient zur Kühlung und zum Schutz des Geräts. Selbst wenn der Ton laut ist, hat dies keine Auswirkungen auf die Verwendung.
Bitte wenden Sie sich an den EcoFlow-Kundendienst.
Die DELTA unterstützt keine Verbindung zu einer App.
Der Autoladeanschluss XT 60 ist ein Standardeingang für Autoladegeräte. Sie können Ihr Gerät mit einem DELTA-Autoladekabel (1,5 m) oder einem Autoladekabel eines Drittanbieters zum Aufladen mit Strom versorgen.
1. Bestätigen Sie, ob der Zigarettenanzünder des Autos eine normale Ausgangsleistung hat. Sie können den Auto-DVR überprüfen oder versuchen, Ihr Telefon im Auto über den Zigarettenanzünder aufzuladen.
2. Laden Sie die DELTA mit einem Autoladekabel eines Drittanbieters auf, um zu prüfen, ob das Problem am DELTA-Autoladekabel liegt. Oder Sie können ein Solarpanel verwenden, um die DELTA aufzuladen. Wenn es funktioniert, können Sie sicher sein, dass der Fehler beim EcoFlow-Autoladekabel zum XT60-Kabel liegt. In diesem Fall müssen Sie das Kabel austauschen. Wenn das Solarmodul Ihre DELTA nicht aufladen kann, wenden Sie sich bitte an den EcoFlow-Kundendienst.
1260 Wattstunden (350.000 mAh bei 3,6 V)
800+ Zyklen (80%)
Produkte, die länger als 6 Monate nicht geladen und entladen wurden, fallen nicht unter die kostenlose Produktgarantie.
3. Lagern Sie das Produkt aus Sicherheitsgründen bitte nicht für längere Zeit bei einer Umgebungstemperatur von über 45 °C oder unter -10 °C.
4. Um die Batterielebensdauer zu verlängern, verwenden Sie das Produkt bitte bei einer Umgebungstemperatur zwischen 20 °C und 30 °C.
Die Batterietypen sind: 18650, NCM-Batterien, 10 Parallel- und 14 Reihenbatterien, gesamt 140 Batterien.
Entladen Sie das Gerät, bis es heruntergefahren ist, und laden Sie es dann auf 100 % auf, bis keine Eingangsleistung mehr vorhanden ist. Diesen Vorgang einmal wiederholen.
Solarladeeingang großes Panel: 400 W, 10-65 V, DC 10 A (max.), Ladezeit: 4-8 Stunden (110 W x 4)
Solarladeeingang kleines Panel: 160 W, 21 V, DC 8 A (max.), Ladezeit: 10-20 Stunden (40 W x 4)
Die von der Maschine unterstützte MC4-Schnittstelle ist eine universelle Schnittstelle. Die Verwendung des Autoladegeräts zur Verbindung mit dem MC4 kann mit den meisten Solarmodulen auf dem Markt kompatibel sein. Beachten Sie, dass der Ladeeingang des angeschlossenen Solarpanels innerhalb von 400 W, 10-65 V, DC und 10 A liegt.
1. Vom Standard-Solarpanel (110 W) können bis zu 3 in Reihe geschaltet werden. Bei Reihenschaltung addiert sich die Voltzahl.
2. Bei nicht standardmäßigen Solarmodulen oder wenn es sich um ein Solarmodul mit einer Wattleistung von weniger als die standardmäßigen 110 W handelt oder wenn Solarmodule mit unterschiedlichen Wattleistungen zum Einsatz kommen sollen, wird die Parallelschaltung empfohlen. Immer müssen die folgenden Grenzwerte der DELTA beachtet werden: Spannung und Strom in Reihe bei 10-65 V, DC, 10 A . Je nach spezifischen Parametern kann das Panel parallel oder in Reihe geschaltet werden. Die Verwendung von Solarmodulen mit unterschiedlichen Wattzahlen wird nicht empfohlen.
1. Solarpanels müssen zur Verwendung im Freien aufgestellt werden. Bei Aufstellung im Innenbereich kann diese Funktion nicht verwendet werden.
2. Überprüfen Sie, ob der Anzeigebildschirm normale Wattzahlen angibt und verändern Sie das Panel so, bis eine normale Wattzahl angezeigt wird.
3. Überprüfen Sie, ob es ein Problem mit der Verbindung gibt.
4. Die Spannung und der Strom können in Reihe bei 10-65 V, DC, 10 A verwendet werden. Bitte bestätigen Sie, ob die angeschlossene Spannung und der Strom innerhalb dieses Bereichs liegen und prüfen Sie, ob die Plus- und Minuspole vertauscht angeschlossen sind.
5. Wenn Sie ein Verbindungskabel eines Drittanbieters verwenden, wird empfohlen, die Kabellänge von 3 m nicht zu überschreiten. Verwenden Sie bei Überschreitung einen Kabelbaum mit 6,5 mm Durchmesser und einem Leitungsquerschnitt von 4 mm², da sonst keine Eingangsanzeige erfolgt. Je länger das Kabel zwischen dem Panel und der DELTA ist, desto höher der ist Widerstand. Das kann dazu führen, dass in der DELTA kein Strom mehr ankommt.
6. Versuchen Sie, das Autoladegerät zu verwenden, um den Anschluss zu testen, es ist die gleiche Buchse wie die des Panels. Wenn möglich, bedeutet dies, dass ein Problem mit dem Anschluss des Solarpanels oder dem Solarpanel selbst vorliegt. Wenn die DELTA mit dem Autoladegerät nicht aufgeladen werden kann, stellen Sie ein Video des Vorgangs bereit und wenden Sie sich an den Kundendienst.
1. Das Licht ist stark, der Winkel ist vertikal zum Sonneneinfallswinkel und die Ausgangsleistung beträgt etwa 80 % der Nennleistung. Am Beispiel eines 110-Watt-Solarmoduls beträgt die tatsächliche Ausgangsleistung etwa 90 Watt.
2. Bewölkt: 2030 Watt.
3. Bewölkte Tage: 510 Watt (Bei geringer Sonneneinstrahlung an bewölkten Tagen wird der Anschluss an die Solarmodule zum Aufladen nicht empfohlen. Die Standby-Leistung des Geräts kann größer sein als die Solareingangsleistung, was zu Schäden am Akku des Gerätes führen kann.)
4. Regnerischer Tag, Nacht: 0 Watt (In der Nacht oder bei Regen kann nicht über Solarmodule geladen werden. Der Standby-Stromverbrauch ist höher als der Eingangsstrom, wodurch die Batteriespannung ausläuft und die Batterielebensdauer beeinträchtigt wird.
Monokristallines Silizium, Umwandlungseffizienz: 2223 %
Wenn Sie ein EcoFlow-Solarmodul anschließen, kann die Ladeleistung durch Sonnenlichtintensität und -winkel beeinflusst werden:
1. Sie können das Solarpanel zwischen 9:00 und 15:00 Uhr verwenden, wenn die Sonnenstrahlen am stärksten sind. Vermeiden Sie, es an einem bewölkten Tag zu verwenden oder es an einen schattigen Ort zu stellen. Beachten Sie insbesonders Verschattungen durch Balkonbrüstungen und Gartenpflanzen.
2. Platzieren Sie das Solarpanel im 90°-Winkel zum Sonnenlicht, sodass die entsprechende Fläche am größten und die Solarladeleistung höher ist.
Es gibt keine 100 % reine Sinuswelle. Jedes Produkt enthält ein bestimmtes Verhältnis von Oberschwingungen. Die Oberschwingungsrate von EcoFlow-Produkten beträgt nur 3 %, was einige auf dem Markt erhältliche induktive Lasten, wie z. B. Induktionsherde, antreiben kann.
stattdessen wird sie mit der Oszillationsposition der Wellenform korreliert. Die Ladeverfügbarkeit hängt davon ab, ob Ausgangsleistung, Spannung und Strom Ihres Generators die Ladestandards der DELTA erfüllen können.
1. Im EPS-Modus (Emergency Power Systems = Notstromsystem) verwendet der Verbraucher den Bypass-Modus, und das angeschlossene Elektrogerät verwendet direkt die Eingangsleistung aus der Steckdose.
2. Im EPS-Modus, wenn die Batterieleistung zwischen 97 % und 100 % liegt, lädt der Steckdoseneingang die Batterie nicht auf. Wenn die Leistung unter 97 % liegt, wird der Steckdoseneingang als Bypass-Ausgang verwendet und lädt auch die Batterie.
Die DELTA unterstützt die EPS-Funktion. Wenn Sie den Netzstrom über ein Wechselstromkabel an den Wechselstromeingang des Produkts anschließen, können Sie elektrische Geräte über den Wechselstromausgang mit Strom versorgen (der Wechselstrom kommt in diesem Fall aus dem Netz und nicht aus der DELTA).
Im Falle eines plötzlichen Stromausfalls kann das Produkt innerhalb von 30 ms automatisch in den batteriebetriebenen Versorgungsmodus wechseln. Als grundlegende USV-Funktion (USV= unterbrechungsfreie Stromversorgung) unterstützt diese Funktion keine 0-ms-Umschaltung. Bitte schließen Sie das Produkt nicht an Geräte an, die eine USV von 0 ms benötigen, wie z. B. Datenserver und Workstations. Bitte testen und bestätigen Sie die Kompatibilität, bevor Sie das Produkt verwenden. Wir empfehlen, dass Sie jeweils nur ein Gerät aufladen und vermeiden, mehrere Geräte gleichzeitig zu verwenden, um einen Überlastungsschutz zu vermeiden.
Bitte finden Sie die Anweisungen zur Fehlerbehebung im Benutzerhandbuch.
1. Überprüfen Sie, ob die DELTA auf einen Teppich gelegt wurde. Wenn dies der Fall ist, stellen Sie sie auf einen Holzboden oder in eine Umgebung im Freien.
2. Nehmen Sie ein Fehlervideo auf und wenden Sie sich zur Fehlerbehebung an den EcoFlow-Kundendienst.
Die DELTA unterstützt die Funktion derzeit nicht.
1. Die Batterie der DELTA ist leer, bitte laden Sie die Batterie auf.
2. Wenn die AC- und die DC-Taste ausgeschaltet sind und 30 Minuten lang keine Eingangs- oder Ausgangsleistung vorhanden ist, wird das Gerät automatisch heruntergefahren.
1. Überprüfen Sie, ob das Problem durch eine unzureichende Batterie verursacht wird. Wenn dies der Fall ist, laden Sie das Gerät auf und schalten Sie es erneut ein. Wenn der Ladevorgang fehlschlägt, befolgen Sie bitte die Anweisungen zu Ladefehlern.
2. Wenn nach dem kurzen oder langen Drücken des Hauptnetzschalters für 3 Sekunden keine Reaktion erfolgt, wenden Sie sich bitte an den EcoFlow-Kundendienst.
Die Delta unterstützt keine zusätzliche Batterie.
Die Verwendung von Kommunikationsgeräten oder Geräten mit elektromagnetischen Störungen, wie z. B. Walkie-Talkies, Generatoren für elektromagnetische Wellen, führt dazu, dass unsere Stromversorgung nicht ordnungsgemäß funktioniert. Sie können die Steckdosenleiste verwenden, um den Abstand zu diesen Störquellen zu vergrößern und dadurch den Einfluss zu verringern.
Nein, die Anschlusswerte eines normalen Haushaltes und dessen Stromverbrauch sind deutlich höher, als die Leistung, die die DELTA speichern kann. Für die häusliche Stromversorgung über ein Balkonkraftwerk sprechen Sie bitte mit einem zertifizierten Meisterbetrieb des Elektrohandwerks.
Nein, die Leistungsabgabe der DELTA ist viel zu niedrig. Ein Elektroauto benötigt 40 bis 80 Kilowattstunden, das sind 40.000 - 80.000 Wh. Die Delta kann nur 1260Wh speichern.
Nein, auch diese Leistungen sind zu hoch für die DELTA, das Gerät hat keinen T2 - Stecker.
Wenn das Solarpanel einen XT 60 - Anschluss hat und wenn die Leistungswerte unter den Eingangs-Maximalwerten der DELTA liegen.

Versandhinweis

Dieser Artikel darf nur nach Deutschland und Österreich versendet werden.

Anwendungsempfehlung

Bitte beachten Sie die Maximalleistung der elektrischen Verbraucher, die Sie an die Eco Flow anschließen wollen..

Diese Leistung steht in der Regel auf dem Typenschild oder ist im Kunststoff des Gerätes eingeprägt. Dabei gilt: 1,0 kW = 1 kiloWatt= 1000 Watt.

Heizplatten, Ölradiatoren, Wasserkocher, Haartrockner, Konvektoren, Staubsauger und Waschmaschinen haben als Beispiele meistens eine Leistungsaufnahme von 1500 - 2500 Watt, also 1,5kW - 2,5 kW.

Solche Geräte lassen sich mit der Eco Flow NICHT betreiben.

Die Rückverwandlung von elektrischer Energie in Wärme über einen Akku ist nicht sinnvoll, da Wärme aus primären Energiequellen (Öl, Gas,Holz) besser erzeugt werden kann.

Auch kann mit der Eco Flow keine elektrische Energie in das häusliche Stromnetz eingespeist werden.

 

Das Solarpanel benötigt bei optimalen Bedingungen ca. 10 Stunden für die Aufladung des Akkus.

Das Solarpanel muss im Winkel von 45° stets unmittelbar der direkten Sonneneinstrahlung ausgesetzt sein. Senkrechte oder liegende, verschattete Solarkollektoren nehmen wesentlich weniger Energie auf. Bitte beachten Sie, dass die Sonne im Tagesverlauf wandert und sich der Auftreffwinkel ändern kann.

Wolken, Nebel, Schatten und Dämmerung verhindern zuverlässig eine Erzeugung von Strom.

Eigenschaften


EAN: 134272

Gewicht: 21000 Gramm

Größe (LxBxH): 34,4 54,4 39,6 cm

1.548,00 1.799,00 €

Sie sparen: 251,00 € (14%)

Versandkostenfrei inkl. MwSt.

Lieferstatus: leider ausverkauft

Aus logistischen Gründen wird dieser Artikel einzeln an Sie versendet.

Artikelnummer: 134272

leider ausverkauft
  • Versandkostenfrei inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei inkl. MwSt.

Produktbewertungen zu "EcoFlow DELTA Powerstation 1260 Wh mit Solarpanel 160 W"
Das sagen unsere Kunden über uns:

5.0 / 5.0

Grunau

Bin mit der Powerstation und dem Solarmodul sehr zufriden

19.11.2022

Verifizierte Bewertung

4.0 / 5.0

rockettanzen

Die Powerstation ist übersichtlich und man kann keinen Fehler machen, da die Stecker unterschiedliche Formen haben. Selbst meiner 82-jährigen Mutter war es verständlich. Über Strom ist das Gerät recht schnell geladen, bei den Solarpanelen muss man sich Zeit lassen, je nachdem wie stark die Sonne auch scheint. Ebenso kann man beidseitig das Auto laden oder aber das Auto lädt die Powerstation. Schön ist das Kontrolldisplay indem man beobachten kann, wie viele Stunden/Prozent man noch hat oder noch laden muss.

14.11.2022

Verifizierte Bewertung

5.0 / 5.0

Thea Wa.

Perfekt !

12.11.2022

Verifizierte Bewertung

5.0 / 5.0

THG-80

Alles Bestens

29.09.2022

Verifizierte Bewertung

  123456 .... 9 >
Unsere Empfehlungen aus der Kopp-Vital-Welt
Dazu könnten folgende Artikel passen
Blackout - Der Expertenratgeber für die perfekte Vorsorge

Blackout - Der Expertenratgeber für die perfekte Vorsorge


Expertenratschläge, die im Ernstfall Ihr Überleben sichern! Bereiten Sie sich jetzt vor!
Durch die desaströse Energiepolitik und die erschreckende Inkompetenz der Bundesregierung lautet die Frage schon lange nicht mehr, ob es zu einem Blackout kommen wird, sondern nur noch wann.

Mehr Informationen
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT