Merkliste
Warenkorb
Kopp Verlag Ländershop Deutschland
Kopp Verlag Ländershop Österreich

Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist am Ende

Friedhelm Klinkhammer, Volker Bräutigam

24,00

Verlag: FiftyFifty

Paperback, 283 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 137901

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
Wird oft zusammen bestellt:
Gesamtsumme:
0,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Unsere Topseller für ihr Wohlbefinden
Der öffentlich-rechtliche Rundfunk ist am Ende

Staats-Funk oder der Mythos vom unabhängigen Qualitätsjournalismus

Es war einmal ... In seinen Anfangsjahren genoss der öffentlich-rechtliche Rundfunk in der jungen Bundesrepublik Deutschland beträchtliches Ansehen. Damals galt er noch als elementar für die freie und unabhängige Meinungsbildung einer demokratischen Gesellschaft und ging seiner Aufgabe - öffentlichkeitswirksame Kontrolle der Politik - tatsächlich einigermaßen überzeugend nach. Davon kann heute keine Rede mehr sein. Er betreibt inzwischen weitgehend Beeinflussung im Interesse der politischen »Eliten«. Sein Nachrichtenangebot ist nicht mehr kritisch distanziert, sondern anbiedernd konformistisch. Es ist durchsetzt von Meinungsmache, einer trügerischen Mixtur aus Halbwahrheiten, Weglassung und Schönfärberei bis hin zur Falschdarstellung. Der Bruch mit den »anerkannten journalistischen Grundsätzen« ist nicht mehr zu leugnen.

Die Autoren legen den Finger in diese Wunde. Pointiert und unterhaltsam zeigen sie auf, wie das Programmangebot gegen den staatsvertraglichen Informationsauftrag verstößt.

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: FiftyFifty

ISBN-13: 9783946778455

Infos: Paperback, 283 Seiten

Verpackungsgewicht: 410 Gramm

Verpackungsmaße (LxBxH): 21,5 13,5 2,3 cm

24,00

Verlag: FiftyFifty

Paperback, 283 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 137901

  • Kauf auf Rechnung
  • Versandkostenfrei innerhalb Europas
  • 30 Tage Rückgaberecht
  • Kein Mindestbestellwert
 

Noch sind keine Bewertungen vorhanden.

Farm der Tiere

Farm der Tiere

»Alle Tiere sind gleich, aber manche sind gleicher.« George Orwells zeitloser Roman ist aktueller denn je. Er ist eine knallharte und beißende Satire auf den blinden Marsch einer unterdrückten Gesellschaft in Richtung Totalitarismus. Heute wird auf erschütternde Weise klar, dass, wo immer und wann immer die Freiheit angegriffen und bedroht wird, unter welchem Banner auch immer, George Orwells Meisterwerk eine Bedeutung und eine Botschaft hat, die aktueller ist denn je.

Zum Buch
Nach oben
×
4.91 / 5.0
SEHR GUT