Logo ohne Versandkosten innerhalb Europas

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}
Der Archipel GULAG

Teilen

Der Archipel GULAG_small

Der Archipel GULAG

Alexander Solschenizyn

12,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Taschenbuch, 538 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 123303

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Der Archipel GULAG

Das Straflagersystem der Unterdrückung und Entmenschlichung

Am 28. Dezember 1973 erschien Alexander Solschenizyns monumentales Werk Der Archipel Gulag. Schon als GULAG-Häftling beschloss Solschenizyn, vom System des Straflager-Archipels zu berichten, eine Chronik der Ereignisse zu verfassen und das Leben der Gefangenen und ihrer Bewacher zu schildern. So beschreibt Solschenizyn aus eigener, furchtbarer Erfahrung den Terror der sowjetischen Straflager des GULAG, mit der dokumentarischen Sorgfalt eines Historikers und der Sprachgewalt eines großen Epikers. Sein Tatsachenbericht zeigt nicht nur die Sowjetunion als Diktatur, sondern entreißt auch dem Kommunismus die Maske der Menschlichkeit.

In Russland erschien Solschenizyns Buch erst 1990 - am Ende des sich auflösenden Sowjetimperiums. Heute würdigt der russische Staat das Andenken Solschenizyns. Kremlchef Wladimir Putin ließ Der Archipel Gulag 2009 zur Schullektüre machen.

Das Thema dieses erschütternden Dokumentes ist von beklemmender Aktualität. Nach Meinung vieler besteht das System der Straf- und Arbeitslager fort, obwohl die Behörde, die dem Gulag den Namen gab, nach Stalins Tod 1953 aufgelöst wurde.

 

Eigenschaften


ISBN-13 : 9783596184231

Infos: Taschenbuch, 538 Seiten

Gewicht: 398 Gramm

Größe (LxBxH): 19 12,5 3 cm

12,00

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Taschenbuch, 538 Seiten

Lieferstatus: sofort lieferbar

Artikelnummer: 123303

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Stimmen zum Buch
Alexander Solschenizyn

»All jenen gewidmet, denen nicht genug Leben war, über dies zu erzählen.«
Alexander Solschenizyn

Helen von Ssachno, Süddeutsche Zeitung

»Ein Jahrhundertbuch traumatischer Erfahrung.«
Helen von Ssachno, Süddeutsche Zeitung

 
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Nach oben