Sie befinden sich hier: » Startseite » Bücher » Enthüllungen

Enthüllungen

zur Übersicht
Die Macht der Geographie

Tim Marshall

Die Macht der Geographie

Paperback, 321 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Kopp Verlag Artikelnummer: 128270
ISBN-13: 9783423349178

Preis: 12,90 € statt 22,90

Als Paperback


Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Express-Lieferung innerhalb Deutschlands Versand ins außereuropäische Ausland.

Lieferstatus: sofort lieferbar Gewicht: 475.00 Gramm

Menge:

Wie sich die Geopolitik anhand von 10 Karten erklären lässt

Alle Regierungen unterliegen den Zwängen der Geographie. Berge und Ebenen, Wasser, Sand und Eis setzen ihrem Entscheidungsspielraum Grenzen. In Russland zum Beispiel standen alle Staatschefs, egal ob Peter der Große, Stalin oder Putin, denselben geostrategischen Problemen gegenüber: Die meisten Häfen sind die Hälfte des Jahres zugefroren und die nordeuropäische Tiefebene, die sich von der Nordsee bis zum Ural zieht, ist flach, jeder kann dort einmarschieren.

Tim Marshall erklärt anschaulich und spannend, wie zum Beispiel die USA zu der Weltmacht werden konnte, die sie nun sind, warum Putin so besessen ist von der Krim oder wie die globale Einflussnahme Chinas zu verstehen ist. Ein erhellender Blick hinter die Kulissen der weltweiten Außenpolitik.

»Wenn George Friedman vom Stratfor Institute anlässlich eines Vortrages beim Chicago Council on Foreign Relations Anfang 2015 betonte, dass die USA auch weiterhin Kriege führen werden und dass seit fast genau hundert Jahren die US-amerikanische Außenpolitik ganz oben auf ihre Agenda die Doktrin gesetzt hat, dass Deutschland und Russland nicht zusammengehen dürfen, entspricht das der jahrhundertealten, traditionellen britischen Kriegs- und Außenpolitik für Europa, bekannt als Gleichgewicht der Kräfte, sowie der gegenwärtigen Nato-Verlagerung mit internationalen Rapid Forces nach Osten bis an die russische Grenze.

Die Mutation der Nato von einem Verteidigungsbündnis zu einem Angriffsinstrument unter der Führung der USA, Kriege in Nahost, mittlerweile unübersichtliche Bündnisverpflichtungen im Syrienkonflikt, bewaffnete Sezession in der Ostukraine und eine, wie es den Anschein hat, zu allem entschlossene deutsche Verteidigungsministerin erinnern fatal an die Situation vor dem Ersten Weltkrieg, bei dem es dann nur noch den serbischen Funken brauchte, um Europa in die Luft zu jagen. Die Lunten sind gelegt. Noch ist Deutschland nicht entschieden, so George Friedman, die ihm von den Verbündeten aufgedrängte Führungsrolle in Europa auch wirklich zu übernehmen.

Es wird schwieriger, die Zeichen für einen neuerlichen Krieg zu übersehen, und die Bürger Europas konstatieren vermehrt mit Sorge, dass ein neuer Waffengang in Vorbereitung ist. Wer also die Augen nicht verschließen, die jüngere Geschichte Europas verstehen will, wer Parallelen zum Ersten und Zweiten Weltkrieg in den Bewegungen der Gegenwart erkennt, dem sei das Buch von Tim Marshall Die Macht der Geographie empfohlen.

Nach der Lektüre dieses Buches versteht man aktuelle Krisenherde auf dem Globus besser. Der Wandel von der einzigen Weltmacht USA zu einer multipolaren Welt ist bereits vollzogen. Warum das so ist, steht in diesem ausgesprochen lesenswerten und spannenden Buch.« Zeit-Fragen

zur Merkliste
Es befinden sich derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste
Neu im Programm Geschenk gesucht?
Zum Gutschein
Nichts verpassen, jetzt
Newsletter anfordern

Preishits

Alle Preise inkl. ges. MwSt./ zzgl. Versand | Letzte Aktualisierung am 22.09.2018 um 16:31