Sie befinden sich hier: » Startseite » Schnäppchen

Bücher

zur Übersicht
Die Angst der Amerikaner vor der deutschen Atombombe

Edgar Mayer, Thomas Mehner

Die Angst der Amerikaner vor der deutschen Atombombe

Gebunden, 288 Seiten, zahlreiche Abbildungen
Verlag: Kopp Verlag
Artikelnummer: 911000
ISBN-13: 9783938516614

Preis: 9,95 € statt 19,95

frühere Preisbindung aufgehoben

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Express-Lieferung innerhalb Deutschlands Versand ins außereuropäische Ausland.

Lieferstatus: sofort lieferbar Gewicht: 492.00 Gramm

Menge:

Die Wahrheit 60 Jahre nach Kriegsende! Was fanden die alliierten Beuteteams wirklich?

Was fanden die alliierten Beuteteams wirklich? Das Dritte Reich entwickelte Atomwaffen und die dazu notwendigen Trägersysteme in Form von mehrstufigen Raketen. Dokumente, die teilweise 60 Jahre der Geheimhaltung unterlagen und im Jahre 2005 freigegeben wurden, zeigen auf, dass es die Geheimwaffen der zweiten Generation tatsächlich gab. Die Angst der Amerikaner vor einem nuklearen Beschuss New Yorks und anderer Ostküstenstädte war real!
Der amerikanische Major Alexander de Seversky, Ingenieur, Göring-Vernehmer und 1947 von US-Präsident Harry Truman für seine Verdienste ausgezeichneter Luftfahrtexperte, äußerte nach dem Krieg sogar, dass es nur den angloamerikanischen Flächenbombardements zu verdanken sei, dass die deutsche Atombombe nicht vor den amerikanischen eingesetzt werden konnte!

  • Was berichtete US-Generalstabschefs George C. Marshall an den amerikanischen Kriegsminister bezüglich der Wahrheit über die deutschen Wunderwaffen und den Sturm auf die »Festung Europa«?
  • Was behauptete ein vom FBI gefangen genommener deutscher Agent zu einem bevorstehenden Einsatz »einer auf Spaltung des Uranatoms basierenden Bombe« gegen New York?
  • Welche Informationen zum Vorsprung der deutschen Atomforschung hielt die Roosevelt-Vertraute Margaret Suckley in ihrem Tagebuch fest?
  • War das amerikanische Manhattan Project erfolgreich? Widersprüche und Geheimnisse beim US-Atombombenprogramm. 
  • Weshalb wurden die US-Atomwaffen gegen Japan tatsächlich eingesetzt? Das Rätsel des von den Amerikanern erbeuteten japanischen Raubgoldes.
  • Was die Beuteteams der Alliierten im Protektorat Böhmen/Mähren und anderswo fanden: Zyklotrone, radiogesteuerte Mehrstufenraketen, neue U-Boote und Teile der deutschen 280-mm-Atomkanone.
  • Der größte Raubzug aller Zeiten? Die Beute der Sieger: die Wegnahme von mehr als 700.000 deutschen Patenten und von über 110.000 Tonnen wichtiger Unterlagen. 
  • Die »Geisterraketen«-Wellen über Skandinavien 1944/45 und 1946/47 – deutsche und russische Versuche mit den neuen Trägersystemen, und aus welchem Grund die amerikanischen Geheimdienste die wahren Hintergründe vertuschten.
  • Warum durfte die Realität der Wunderwaffen der zweiten Generation den Deutschen nach dem Ende des Krieges nicht bekannt werden?
  • Weshalb wurden die neuen Geheimwaffen bei Kriegsende nicht eingesetzt?
zur Merkliste
Es befinden sich derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste


Neu im Programm Geschenk gesucht?
Zum Gutschein
Nichts verpassen, jetzt
Newsletter anfordern
Hitliste Bücher

Preishits

Kürzlich angesehene Artikel

  • Die Angst der Amerikaner vor der deutschen Atombombe

    Edgar Mayer, Thomas Mehner
    Die Angst der Amerikaner vor der deutschen Atombombe

    9,95 statt 19,95 €*

     

    inkl. MwSt. & ggf. Versand

  • Letzte Aktualisierung am 24.03.2019 um 18:32

    * frühere Preisbindung aufgehoben

    **Sonderausgabe in anderer Ausstattung

    *** früherer gebundener Ladenpreis

    **** Mängelexemplar