Sie befinden sich hier: » Startseite »

zur Übersicht
Schule, AD(H)S, Impfungen

Klammrodt, Friedrich

Schule, AD(H)S, Impfungen

Wie Impfungen ungewollt die Pädagogik ins Straucheln bringen und was dagegen getan werden kann

Verlag: Verlag Grundlagen und Praxis
Artikelnummer : A4169721
ISBN-13: 9783937268422

Preis: 9,80 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Express-Lieferung innerhalb Deutschlands Versand ins außereuropäische Ausland.

Lieferstatus: lieferbar innerhalb 2-3 Tagen Gewicht: 142.00 Gramm

Menge:

FRIEDRICH KLAMMRODT, von 1966 bis 2006 im Lehrerberuf, sorgt sich auch nach seinem Eintritt in den Ruhestand um die Qualität des Arbeitsplatzes Schule. Er habe sich mittlerweile zu einem Ort hoher gesundheitlicher Gefährdung für die unterrichtenden Lehrkräfte entwickelt, verursacht durch die große Zahl verhaltensgestörter Kinder. Verhaltensstörungen werde Krankheitswert beigemessen. Man spreche vom Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom, mit und ohne Hyperaktivität, abgekürzt ADHS. Wie wenig heute ein normaler, entspannter Umgang mit Schulkindern und ein zufriedenstellendes Unterrichten noch möglich ist, zeigt Klammrodt unter Berufung auf zahlreiche Quellen eindrucksvoll auf. Zudem belegt er, dass man das Impfen, Impfstoffe stecken voller giftiger hirngängiger Substanzen und können somit die Hirnchemie aus dem Gleichgewicht bringen, nicht länger unbeachtet lassen darf, will man an der heutigen, oft kaum noch zumutbaren Schulsituation etwas ändern. Der Erfolg klassischer Maßnahmen sei, gemessen am Aufwand, als äußerst gering zu bezeichnen. Klammrodt habe die Zeit bis etwa Mitte der 1970-er Jahre, als noch sehr, sehr wenig geimpft wurde, als Lehrer in höchst angenehmer Erinnerung. Damals seien das AD(H)S und entsprechende Verhaltensweisen noch so gut wie unbekannt und das Unterrichten in der Regel eine Freude gewesen. Schließlich erläutert der Autor Therapien, mit denen ein impfbedingtes AD(H)S nachhaltig gebessert werden kann. Da auf diese Weise auch die eklatante Aufmerksamkeitsschwäche, ein Leitsymptom des AD(H)S, weitgehend verschwinde, verbesserten sich meistens auch die Lernleistungen signifikant. Erst wenn die Pädagogik sich auch mit den Kinderimpfungen, einem medizinischen Thema, befasse und daraus bestimmte Konsequenzen ziehe, werde sie mit den ihr ureigenen Mitteln auch bei AD(H)S-Kindern wieder zu den erwünschten Erfolgen kommen .
zur Merkliste
Es befinden sich derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste
Neu im Programm Geschenk gesucht?
Zum Gutschein
Nichts verpassen, jetzt
Newsletter anfordern

Preishits

Alle Preise inkl. ges. MwSt./ zzgl. Versand | Letzte Aktualisierung am 24.09.2017 um 18:14