Logo ohne Versandkosten innerhalb Europas

Suchvorschläge

{{{name}}}

Produktvorschläge

{{{name}}}

Kategorievorschläge

{{{name}}}
Staatsbürgerschaftsrecht

Teilen

Staatsbürgerschaftsrecht_small

Staatsbürgerschaftsrecht

Staatsbürgerschaftsrechtsgeschichte, Staatenlose, Preußisches Judenedikt von 1812, Badisches Judenedikt von 1809, Gesetz über de

13,24

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Books LLC, Reference Series

Lieferstatus: lieferbar in 8-10- Tagen

Artikelnummer: A2478185

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Staatsbürgerschaftsrecht

Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Staatsbürgerschaftsrechtsgeschichte, Staatenlose, Preußisches Judenedikt von 1812, Badisches Judenedikt von 1809, Gesetz über den Widerruf von Einbürgerungen und die Aberkennung der deutschen Staatsangehörigkeit, Constitutio Antoniniana, Staatsbürgerschaft der DDR, Bayerisches Judenedikt von 1813, CDU/CSU-Unterschriftenaktion gegen die Reform des deutschen Staatsbürgerschaftsrechts, Römisches Bürgerrecht, Ausbürgerung, Erste Ausbürgerungsliste des Deutschen Reichs von 1933, Abstammungsprinzip, Preußisches Judengesetz von 1847, Bergmann, Ferid, Henrich, Geburtsortsprinzip, Décret Crémieux, Civis Romanus sum. Auszug: Staatsbürgerschaft kennzeichnet die aus der Staatsangehörigkeit sich ergebenden Rechte und Pflichten einer natürlichen Person in dem Staat, dem sie angehört. In diesem Sinne ist die Frage nach der Staatsangehörigkeit mit der Staatsbürgerschaft zu beantworten, der rechtlichen Zugehörigkeit zur Gemeinschaft (Rechtsgemeinschaft) von Bürgern eines Staates, den Staatsbürgern, die unabhängig von der Nationalität sein kann. Ein Staat regelt den Erwerb und Verlust seiner Staatsbürgerschaft sowie die damit verbundenen Rechte und Pflichten in eigenen Gesetzen. So wird im deutschen Rechtskreis die Staatsbürgerschaft in der Regel durch Geburt und in Abhängigkeit von der Staatsbürgerschaft der Eltern erworben oder durch eine Einbürgerung. Regeln, die an eine Staatsbürgerschaft anknüpfen, werden soweit möglich auf juristische Personen entsprechend angewandt. Die Staatsbürgerschaft begründet besondere Rechte als Schutz- und Abwehrrechte gegen den Staat (Reisefreiheit, Auslieferungsverbot) sowie Einstandsansprüche im Verhältnis zu Dritten (konsularischen Schutz, internationale Prozessführung) und in Demokratien auch Teilhaberechte am Staatsleben im Sinne eines status activus (politische Mitgestaltung, Souveränitätsteilhabe). Staatsbürgerliche Pflichten sind im modernen Staatsverständnis beispielsweise die Wehrpflicht, die Wahlpflicht oder die Pflicht, auch bei ausländischem Wohnsitz Steuern zu bezahlen. Eine Staatsangehörigkeit kann grundsätzlich nur von einem souveränen Staat im Sinne des Völkerrechts vermittelt werden. Die Staatsbürgerschaft ist eine individuelle Ausprägung des staatskonstitutiven Elements Staatsvolk, wonach ein Staat völkerrechtlich nur solange als solcher angesehen werden kann, als er neben Staatsgebiet und Staatsgewalt auch ein Staatsvolk hat (¿ Drei-Elemente-Lehre). Die durch die Staatsbürgerschaft begründeten Rechtsbeziehungen zwischen Staat und Bürger wirken über das Hoheitsgebiet hinaus und werden auch von anderen Staaten anerkannt. Historisch betrachtet i

Eigenschaften


Verlag / Herausgeber: Books LLC, Reference Series

EAN : 9781158836819

Seiten: 22 Seiten

Gewicht: 64 Gramm

Größe (LxBxH): 0.10 18.90 24.60 cm

13,24

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Verlag: Books LLC, Reference Series

Lieferstatus: lieferbar in 8-10- Tagen

Artikelnummer: A2478185

  • Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.
  • Kein Mindestbestellwert
Unsere Empfehlungen aus der Kopp Vital Welt
Nach oben