Sie befinden sich hier: » Startseite » Bücher » Finanzwelt » Allgemein

Finanzwelt

zur Übersicht
Reichtum ohne Gier

Sahra Wagenknecht

Reichtum ohne Gier

Gebunden, 292 Seiten
Artikelnummer : 124201
ISBN-13: 9783593505169

Preis: 19,95 €

Versandkostenfrei in Europa, inkl. MwSt.

Express-Lieferung innerhalb Deutschlands Versand ins außereuropäische Ausland.

Lieferstatus: sofort lieferbar Gewicht: 490.00 Gramm

Menge:

Der Entwurf einer neuen Wirtschaftsordnung

»Die >linke< Politikerin und promovierte Volkswirtin Sahra Wagenknecht hat mit ihrem Buch Reichtum ohne Gier die derzeit wohl interessanteste und beste Darstellung der Wirtschaftsprobleme vorgelegt, die es in Deutschland gibt. Wir leben in der schwersten Krise der Nachkriegszeit, in einer Phase, in der das gesamte Wirtschaftssystem zusammenzubrechen droht. Sahra Wagenknecht benennt und brandmarkt die Verantwortlichen unmissverständlich: Finanzwirtschaft und Spekulation zerstören unsere Wirtschaftsgrundlagen.

Dabei argumentiert sie weder >links< noch >rechts<, sondern beruft sich bei ihrer beeindruckenden fundamentalen Kritik der heutigen Verhältnisse vielmehr auf die ursprünglichen Vorteile der freien Wirtschaft. Sie fordert Leistung und Wettbewerb, Unternehmertum und Innovation ein. Dies sind die Säulen unseres Wohlstands.

In bestechend klaren Worten weist sie jedoch nach, wie sich statt der freien Marktwirtschaft der Kapitalismus der Mächtigen durchgesetzt hat, der heute­ die Welt regiert. Leistungslose Spitzeneinkommen, Eigentum ohne Haftung, weltweite Herrschaft weniger Unternehmen wie Banken und jüngst von Datenkranken wie Google oder Facebook sowie hemmungslose Bereicherung mithilfe des Staates charakterisieren den Kapital-Feudalismus, wie Sahra Wagenknecht Größen wie etwa Bill Gates nennt. Wer als kleiner Sparer versucht, Kapital zu sammeln, hat hingegen keine Chance. Sparen schafft kein Kapital, selbst für Inhaber kleinerer oder mittelgroßer Unternehmen nicht.

Sie nimmt in ihrer schonungslosen Analyse auch politisch kein Blatt vor den Mund: Der Nahe und Mittlere Osten sowie Teile Afrikas brennen, staatliche Ordnungen zerfallen. Clanführer, Warlords und Terrormilizen übernehmen das Kommando. Die USA sowie Europa haben ihre Hände im Spiel. Mehr als 60 Millionen Menschen sind inzwischen nur deshalb auf der Flucht. Diese Kritik und Analyse ist weder links noch rechts, sondern schlicht richtig.

Dabei belässt es Sahra Wagenknecht nicht dabei, die Verhältnisse aufzudecken, sondern beschreibt auf beeindruckende Weise die Lösung:
>Märkte darf man nicht abschaffen, im Gegenteil, man muss sie vor dem Kapitalismus retten.<

  • Die Realwirtschaft muss die reine Finanzwirtschaft mit ihrer Spekulation dominieren. 
  • Es muss wieder echten, marktwirtschaftlichen Wettbewerb geben.
  • Wir benötigen ein neues Bankensystem fernab von den großen Privatbanken, aber auch vom Staat, das Spekulation und Raffgier beendet.

Sahra Wagenknecht hat damit ein Buch vorgelegt, das zur Pflichtlektüre für alle politisch und wirtschaftlich Interessierten werden sollte, ob links, rechts oder schlicht bürgerlich. Auch Peter Gauweiler attestiert ihr: >Das Buch ist wirklich gut geschrieben. Die Autorin beherrscht die Kunst des klaren Denkens.< Es liefert Denkanstöße, die uns möglicherweise aus der größten denkbaren Krise befreien könnten. Gerade konservativen Lesern, wie ich es selbst bin, lege ich ihren neuen Beststeller uneingeschränkt ans Herz.« Janne Kipp

zur Merkliste
Es befinden sich derzeit keine Produkte auf Ihrer Merkliste
Neu im Programm Geschenk gesucht?
Zum Gutschein
Nichts verpassen, jetzt
Newsletter anfordern

Preishits

Alle Preise inkl. ges. MwSt./ zzgl. Versand | Letzte Aktualisierung am 21.11.2017 um 18:15